Mitgliederversammlung in Zingst

Allgemein

Grünkohlessen im Kurhaus Zingst

am 3. Februar 2018

Der SPS Ortsverein Darß Fischland-Darß-Zingst traf sich zum Grünkohlessen in im Zingster Kurhaus. Dort wurden zwei Neumitglieder begrüßte und einem Mitglied zu 45 und zwei Mitgliedern zu 25 Jähriger Mitgliedschaft gratuliert.

Als Gäste wurden Dr. Stefan Kerth, Bürgermeister von Barth und Landratskandidat der SPD, Thomas Würdisch, Kreisvorsitzender der SPD Vorpommern-Rügen und Michel Schiefler, Vorstandsmitglied der Jusos begrüßt.

Stefan Kerth stellte seine Ziele als Landrat vor und betonte, dass es in der Tat Zeit für eine "Kerthwende" sei. Nach Jahren, in dem das Zusammenwachsen der ehemaligen drei Kreise und der Haushaltssanierung im Zentrum der Kreisarbeit stand, muss jetzt eine Periode der Kreis-Gestaltung stehen, in der der Bürger im Mittelpunkt aller Bemühungen steht. Ein "Weiterso" wie von der CDU propagiert kann es nicht geben, dazu haben sich die Herausforderungen zu sehr gewandelt. Nicht Parteipolitik soll sein Handeln als Landrat bestimmen, sondern er will für alle Bürger des Kreises diesen lebenswert und liebenswert machen!

Michel Schiefler stellte das Strategiepapier "Sozialdemokratie neu denken" der Jusos vor in dem deren Vorstellungen, wie sich die SPD erneuern soll, dargestellt wird. Der Vorsitzende, Michael Schmidt, teilte mit, dass bereits in einer Vorstandssitzung der SPD AG60plus dieses Papier ausführlich diskutiert wurde und viele Gemeinsamkeiten und auch einige kritische Punkte festgestellt wurden. Die Jusos werden, So Michel Schiefler, ihr Strategiepapier allen SPD Gremien und Ortsvereine vorstellen und nach Abschluss der Diskussionen einen entsprechenden Antrag auf dem nächsten Landesparteitag einbringen.

Thomas Würdisch berichtete von der Arbeit in unserem Kreis und nahm auch Bezug zu den laufenden Koalitionsverhandlungen. Natürlich ergab sich hier eine sehr intensive Diskussion in der auch die unterschiedlichen Ansichten zu einer eventuellen Koalition mit der Union zu Tage traten. Es zeigt sich, dass es für alle nicht leicht sein wird, sich zu entscheiden und man wartet natürlich erst einmal den Koalitions-Vertrags-Entwurf ab. Dieser wird allen Mitgliedern zugestellt und alle Mitglieder sind zu einer Mitgliedervollversammlung am 17. Februar um 10:00 Uhr nach Stralsund eingeladen, um über diesen Entwurf zu diskutieren.

Ein diskussionsfreudiger Abend ging mit dem Bewusstsein zu Ende, dass die SPD zwar zurzeit in unruhigem Wasser segelt, aber man gemeinsam mit großer Zuversicht in die Zukunft schaut!

 
 

Aktuelle-Artikel

 

Aktuelle-Artikel

 

SPD News

 

Aktuelle Informationen

Anträge 2008

 

Wetter-Online

Counter

Besucher:398539
Heute:8
Online:1